Dienstag, 13. August 2019

Kreativ querbeet

Für den heutigen Beitrag hab' ich mir vorgenommen, ein paar "UFOs" (UnFertige Objekte) zu "killen"/abzuschließen. Aber von vorne:

Der alte Apfelbaum wirft gerade Unmengen an halbreifen Äpfeln ab. Ich hab' sie durchgesehen, sie haben alle Wurmlöcher. Soweit ich weiß, passiert das, wenn der Wurm das Kerngehäuse erreicht und angefressen hat. Dann geht das "Signal" an den Stiel, den Apfel abzuwerfen. Wirklich schade um all diese Früchte. Teilweise picken die Amseln sie an, also lasse ich sie erst mal liegen, ich hab' ihnen nur eine andere Form gegeben, war einfach ein spontaner Impuls


Ich liebe Spiralen und Kreise, immerhin uralte menschliche Symbole.


Für ein Herz reichte es auch noch locker.


Dazwischen keimen Sonnenblumen, über der Spirale hängt
das Vogelhaus im Baum.


Leider hatten wir diese Woche wieder einen Jagdvogel zu Gast, der sich einen Spatz geholt hat. Natürlich müssen die Großen auch satt werden. Und ja, Singvogelfütterung ist auch sekundäre Raubvogelfütterung. Trotzdem geht mir der (wenn auch selten auftretende) Anblick sehr nahe. Und das Gezeter in den Sträuchern geht durch Mark und Bein.
(Was es für einer war, kann ich nicht sagen. Wir hatten schon mal einen Sperber, aber das ist schon eine Weile her.)


Nun zu den UFOs... Die Wimpelkette bekam noch ihre "Kerne". Wie im letzten Beitrag erwähnt, ist die Anleitung von Vera (Werbung wegen Verlinkung/Quellenangabe, unbeauftragt, unbezahlt).


Ich hatte noch ein Sockenpärchen mit passenden Stulpen.
Ich musste nur noch die Sockenspitze der zweiten Socke stricken
und die zweite Stulpe abschließen.


Über die Socken schreibe ich am besten ein ander Mal,
ich benutze immer die gleiche Anleitung, aber mit 
verschiedenen (kleinen) Abänderungen


Die Stulpen konnte ich ohne Anleitung stricken


Hierfür habe ich mit Sockenwolle 64 Maschen auf dem Nadelspiel in Stärke 2,5 angeschlagen. Die Bündchen sind unifarben und mit 1 Ma rechts, 1 Ma links im Wechsel, 6 Reihen hoch, gestrickt. Danach immer farbige Wolle (9 Reihen) und unifarbene Wolle (6 Reihen), alle Maschen rechts, im Wechsel.


Die Stulpen sind 38 cm lang. In den vorletzten bunten Kringel kam ein
Daumenloch. Hierfür hab' ich neun Runden nicht geschlossen,
sondern "hin (rechts) und zurück (links)" gestrickt. 
(4x50g Wolle waren im Einsatz mit obig sichtbaren Resten)

Wie der Farbwechsel geht, ohne die Fäden abzuschneiden,
habe ich letzten Winter hier gefunden
(Werbung wegen Verlinkung/Quellenangabe, unbeauftragt, unbezahlt).


Ein Ritzenblümchen (Löwenmäulchen)


Noch schauen, was die Sonnenblumen machen
(dritter Durchgang nach Schneckenattacken)


Diese drei sind durchgekommen,
da sie nachgesät wurden, sind sie spät dran,
aber ich bin optimistisch, dass sie noch blühen



Falls ihr noch da seid (mir schwirrt auch ein wenig der Kopf):

Alles Liebe und eine schöne August-Woche euch wünscht

Bianca

Meine UFOs schicke ich zu creadienstag
(Werbung wegen Verlinkung/Teilnahme an Linkparty ohne kommerziellen Nutzen)